Hier finden sie aktuelle Ausstellungstermine im grazmuseum, sackstraße 18, 8010 Graz mit den entsprechenden Besucher/innen-Infos.

 

Termine grazmuseum 2015:

schauplatz grazmuseum!

Sommer Spiele
Ausstellungseröffnung & Spieleprogramm

Abhängen, Abtauchen, den Uhrturm zum Klingen bringen, um die Wette fahren – all das und noch mehr kann man diesen Sommer im GrazMuseum, wenn die „Sommer Spiele“ ihre Pforten öffnen. Acht Angebote laden ein, sich einen Moment aus dem städtischen Treiben auszuklinken und Kunst nicht nur zu schauen, sondern sie aktiv zu erleben. Anfassen und Ausprobieren sind in dieser Ausstellung unbedingt erlaubt – sogar erwünscht! Von 18.30 bis 20.00 Uhr bieten wir Jungen und Junggebliebenen ein Spieleprogramm in der Ausstellung. Ausstellungsdauer: 31. August 2015.Details...

termin:

05. Mai 2015, 18.00 uhr

schauplatz grazmuseum!

sms-ation. lass dir (d)eine sms ausstellen
Social Media 1900 goes Lendwirbel

Im Rahmen einer Aktion im Lendwirbel erweitern wir unsere Postkartenausstellung Social Media 1900 um einen zeitgenössischen Bezug. Die Künstlerin Sofia Zabranovic wird einen Nachmittag lang zufällig ausgewählte sms von BesucherInnen des Lendwirbels (Mariahilferplatz) auf ihrer Schreibmaschine abtippen. Die flüchtigen, digitalen Kurznachrichten werden auf Karteikarten festgehalten und somit archiviert. Sämtliche sms, die auf diese Weise analogisiert werden, wandern am Ende des Tages ins GrazMuseum. Dort treten sie in einen Dialog mit den historischen Postkarten in der Ausstellung und bekommen somit eine andere Bedeutungsebene und ein gänzlich neues Display. Kostenlos.

termin:

09. Mai 2015, 12.00 - 18.00 uhr

schauplatz grazmuseum!

Sommer Spiele Programm
Offener Spielnachmittag für alle von 0 bis 99+

Bällebaden, Autofahren, Kunsterfassen, Spielstadt bauen und noch vieles mehr. Spielen Sie mit uns im Museum! Eigene Spiele können gerne mitgebracht werden.

termin:

09. Mai 2015, 14.00 - 17.00 uhr

schauplatz grazmuseum!

Schloßbergfest 2015
Garnisonsmuseum/Kanonenhalle
Sommer Spiele für alle von 10:00 – 17:00 Uhr

12 Uhr: Schloßbergführung für Kinder und Erwachsene
(Start: Garnisonsmuseum/Kanonenhalle)
14 Uhr: Schloßbergführung für Kinder und Erwachsene
(Start: Garnisonsmuseum/Kanonenhalle)
Das genaue Programm finden Sie auf schlossbergfest.at

termin:

10. Mai 2015, 10.00 - 17.00  uhr

schauplatz grazmuseum!

Internationaler Museumstag
Veranstaltungsprogramm:

11 Uhr "Social Media 1900". Führung durch die Ausstellung
15 Uhr „360GRAZ | Die Stadt von allen Zeiten“. Führung durch die historische Ausstellung
15-17 Uhr: Sommer Spiele. Offener Spielnachmittag für alle von 0 bis 99+
Alle Führungen und Veranstaltungen sind kostenfrei.

Der Internationale Museumstag wird weltweit einmal im Jahr von rund 35.000 Museen begangen. Heuer wird er unter dem Motto "Museums for a sustainable society - MUSEUM.GESELLSCHAFT.ZUKUNFT" zum 38. Mal durchgeführt. Freier Eintritt. Freie Führungen.

termin:

17. Mai 2015, 10.00 uhr

schauplatz grazmuseum!

Woche des historischen Buches
Auftaktveranstaltung "Unkonventionelles"

Die „Woche des Historischen Buches“ (18.–22. Mai 2015) verfolgt den Zweck, aktuelle Publikationen aus den verschiedenen historischen Disziplinen einem allgemeineren Publikum nahe zu bringen, um zu zeigen, wie vielfältig, aber auch anregend „historische“ Bücher sein können. Diese Aktion steht in Zusammenhang mit dem 150-Jahres-Bestand der Fächer und Archäologie an der Karl-Franzens-Universität Graz. Auftaktveranstaltung "Unkonventionelles". Moderation: Otto Hochreiter. Kostenlos.

termin:

18. Mai 2015, 14.00 - 17.00 uhr

schauplatz grazmuseum!

Terror, Kapitulation, Besatzung, Neubeginn
CLIO-Tagung zum Kriegsende 1945 in der Steiermark

Die Steiermark war in den letzten Wochen der NS-Herrschaft Schauplatz zahlreicher sog. „Endphaseverbrechen“ im Hinterland, in deren Folge Hunderte Menschen (politische Gegner/-innen und KZ-Häftlinge anlässlich der Evakuierung der Lager und Gefängnisse, ungarisch-jüdische Zwangsarbeiter/-innen, alliierte Flieger usw.) ermordet wurden.  In dieser Phase gab es aber auch zahlreiche Menschen, die sich dem Terror widersetzten und Verfolgten halfen. Dies soll im Rahmen der Tagung ebenso diskutiert werden wie die alliierte Besatzung und der Neubeginn bzw. die Aufarbeitung dieser Verbrechen. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos! Bitte um Anmeldung unter: +43 316 872-7600

termin:

20. Mai 2015, 09.00 - 19.00 uhr

schauplatz grazmuseum!

Sommer Spiele
Kurator/-innenführung

Begleiten Sie die Kurator/-innen durch die „Sommer Spiele“, die im Offenen Museum des GrazMuseums diesen Sommer ein Format bieten, bei dem das Anschauen und Anfassen der Exponate durchaus erwünscht ist. Die Führung geht auf die künstlerischen Arbeiten der Ausstellung ein und regt gleichzeitig dazu an, die Gedanken schweifen zu lassen und den Freiraum des Spiels als einen durchaus produktiven zu erleben. Kostenlos.

termin:

20. Mai 2015, 17.00 uhr

schauplatz grazmuseum!

Welttag der kulturellen Vielfalt
Programm:

14 Uhr: Führung "360Graz – Die Stadt von allen Zeiten" 
Führungssprache: Englisch
15 Uhr: Führung "360Graz – Die Stadt von allen Zeiten" 
Führungssprachen: Kroatisch/Serbisch/Bosnisch
16 Uhr: Ausstellungsgespräch "360Graz – Die Stadt von allen Zeiten" mit Ali Özbas. Führungssprachen: Türkisch/Kurdisch
Kosten: 3,-/Person inklusive Eintritt

termin:

21. Mai 2015, 14.00 - 17.00 Uhr

schauplatz grazmuseum!

Immer wieder sonntags
Führung durch »… diese idiotischen Untergangsjahre«

Die Ausstellung »… diese idiotischen Untergangsjahre« führt ins Innerste unserer Museumsarbeit: Museumsobjekte werden anders gelesen und die ihnen bisher zugeschriebenen Bedeutungen neu bewertet. In der Sammlung des GrazMuseums blieben vom Ersten Weltkrieg viele damals verwendete Waffen übrig, außerdem ein sehr großer Bestand an Kriegsbildern von Wilhelm Thöny aus seiner Zeit als Regimentsmaler beim Grazer Dreier-Schützen-Regiment. Diese zufälligen Splitter der Kriegsgeschichte werden nun im Geburtshaus Franz Ferdinands zu einer kritischen Überprüfung der Kriegserfahrung und Kriegsbeschönigung eines der bedeutendsten steirischen Maler des 20. Jahrhunderts wieder zusammengesetzt. Thönys frühe Arbeiten erscheinen als ambivalente, zugleich realistische und trügerische Bilder vom Krieg. Sie funktionieren als Teil einer Fassade, die es gegen die zweifelhafte Kriegslegitimität, die millionenfachen Verluste an der Front und das Schwinden der Kampfmoral zu errichten und aufrechtzuerhalten galt. Als dann die Waffen still standen, wurde man des vollen Ausmaßes der Materialschlachten mit Menschen und Stahl gewahr. In der (Re-)Kapitulation wird der Erste Weltkrieg – den Wilhelm Thöny nachträglich als „idiotische Untergangsjahre“ bezeichnete – zur Urkatastrophe. Ohne Anmeldung, einfach mitgehen! € 7,-/€ 5,- inkl. Eintritt. Mit Jahreskarte € 2,-.

termin:

24. Mai 2015, 15.00 Uhr

schauplatz grazmuseum!

Uniaktionstag
Freie Führungen und freier Eintritt für alle Studierenden, Mitarbeiter/-innen und Alumnis der Karl-Franzens-Universität

Programm:
14 Uhr "Social Media 1900". Führung durch die Ausstellung
17 Uhr »… diese idiotischen Untergangsjahre«. Kuratorinnenführung mit Martina Zerovnik
18 Uhr Gateway India. Deutschsprachiges Exil zwischen britischer Kolonialherrschaft, Maharadschas und Gandhi
CLIO-Buchpräsentation und Vortrag

termin:

27. Mai 2015, 10.00 - 19.00 uhr

schauplatz grazmuseum!

Social Media 1900
Führung durch die Ausstelluung

In den letzten Jahren haben Soziale Medien unseren Umgang mit Bildern und Mitteilungen, mit Öffentlichkeit und Privatsphäre auf grundlegende Weise verändert. Ausgehend von dieser Erfahrung versucht die Ausstellung, neue Fragen an ein „altes“ Medium zu stellen. Denn auch die massenhafte Versendung illustrierter Postkarten zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde als ein Umbruch im Kommunikationsverhalten erlebt. Postkarten machten Inhalte öffentlich sichtbar, zirkulierten hochfrequent und machten es auf neue Weise möglich, mittels Bildern zu kommunizieren. TIPP: kostenlos für alle Studierenden, Mitarbeiter/-innen und Alumnis der KF-Uni Graz. € 7,-/€ 5,- inkl. Eintritt. Mit Jahreskarte € 2,-.

termin:

27. Mai, 14.00 uhr

schauplatz grazmuseum!

››... diese idiotischen Untergangsjahre‹‹
Kuratorinnenführung mit Martina Zerovnik

Im Zentrum der Ausstellung stehen die Werke Wilhelm Thönys, die in seiner Zeit als Regimentsmaler entstanden sind. Diese werden Fotografien und Waffen aus der Zeit des Ersten Weltkrieges gegenübergestellt und durch eine literarische Ebene ergänzt. Martina Zerovnik entschlüsselt die Bilder, Objekte und Texte der Ausstellung nach kulturwissenschaftlichen Aspekten und eröffnet den Besucher/-innen dadurch unterschiedliche Sichtweisen auf den Ersten Weltkrieg. TIPP: kostenlos für alle Studierenden, Mitarbeiter/-innen und Alumnis der KF-Uni Graz. € 5,- inkl. Eintritt. Mit Jahreskarte € 2,-.

termin:

27. Mai, 17.00 uhr 

schauplatz grazmuseum!

CLIO-Buchpräsentation und Vortrag

Gateway India.
Deutschsprachiges Exil zwischen britischer Kolonialherrschaft, Maharadschas und Ghandi

Rund 5.000 deutschsprachige Flüchtlinge vor dem Nationalsozialismus überlebten in Britisch-Indien. Im Gegensatz zu ostasiatischen Kriegsschauplätzen wie Indonesien oder den Philippinen war Britisch-Indien militärhistorisch trotz der Bedrohung durch japanische Truppen relativ sicher, dennoch wurde das Leben im indischen Exil von vielen klimatischen, hygienischen, gesellschaftlichen und kulturellen Eigenarten erschwert und die Akkulturation in die britische Kolonialgesellschaft ging oft mit vielen Schwierigkeiten einher.  Das Buch zeigt einerseits die Spannungsfelder zwischen britischer Kolonialherrschaft und der politischen indischen Unabhängigkeitsbewegung mit Gandhi als stärkster Symbolfigur im Angesicht der Fluchtbewegungen aus Nazi-Deutschland und später dem besetzten Österreich nach Britisch-Indien. Andererseits konzentriert es sich auf das persönliche Erleben der Exilantinnen und Exilanten, auf ihre Schicksale, die Rahmenbedingungen sowie persönliche wie institutionelle Netzwerke. Es liefert kleine virtuelle Gedenksteine in Form von Kurzbiographien – gegen das Vergessen der vielen, meist vollkommen unbekannten Menschen, die einen beschwerlichen Exilweg ins subtropische Britisch-Indien beschritten hatten. Dr.in Margit Franz (Historikerin, Graz). Kostenlos.

termin:

27. Mai, 18.00 uhr 

 schauplatz grazmuseum!

Weltspieltag: Sommer Spiele Programm
Offener Spielnachmittag für alle von 0 bis 99+

Bällebaden, Autofahren, Kunsterfassen, Spielstadt bauen und noch vieles mehr. Spielen Sie mit uns im Museum! Eigene Spiele können gerne mitgebracht werden. Kostenlos.

termin:

28. Mai, 17.00 uhr 


Unsere Ausstellungen 2015:

schauplatz grazmuseum!

››... diese idiotischen Untergangsjahre‹‹

Wilhelm Thöny als Regimentsmaler im Ersten Weltkrieg. Mehr...

Dauer:

bis 31. August 2015, 10.00-17.00 uhr

schauplatz grazmuseum!

360GRAZ | Die Stadt von allen Zeiten

Ständige Schausammlung im GrazMuseum, 1. Obergeschoss. Mehr...


Dauer:


Ständige Schausammlung, 10.00-17.00 uhr


schauplatz grazmuseum!

Social Media 1900
In den letzten Jahren haben Soziale Medien unseren Umgang mit Bildern und Mitteilungen, mit Öffentlichkeit und Privatsphäre auf grundlegende Weise verändert. Ausgehend von dieser Erfahrung versucht die Ausstellung, neue Fragen an ein „altes“ Medium zu stellen. Denn auch die massenhafte Versendung illustrierter Postkarten zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde als ein Umbruch im Kommunikationsverhalten erlebt. Postkarten machten Inhalte öffentlich sichtbar, zirkulierten hochfrequent und machten es auf neue Weise möglich, mittels Bildern zu kommunizieren. Zu besichtigen im Balkonzimmer.


Dauer:

bis 17. august 2015, 10.00-17.00 uhr


schauplatz grazmuseum!

Sommer Spiele

Abhängen, Abtauchen, den Uhrturm zum Klingen bringen, um die Wette fahren – all das und noch mehr kann man diesen Sommer im GrazMuseum, wenn die „Sommer Spiele“ ihre Pforten öffnen. Acht Angebote laden ein, sich einen Moment aus dem städtischen Treiben auszuklinken und Kunst nicht nur zu schauen, sondern sie aktiv zu erleben. Anfassen und Ausprobieren sind in dieser Ausstellung unbedingt erlaubt – sogar erwünscht! Von 18.30 bis 20.00 Uhr bieten wir Jungen und Junggebliebenen ein Spieleprogramm in der Ausstellung. Ausstellungsdauer: 31. August 2015Details...

Interne Termine 2013/2014:

jahreshauptversammlung

26. märz 2015 (mit Wahl), 17.30 uhr

vorstandssitzungen 2014/15


12. Feber 2015, 18.00 uhr
09. April 2015, 18.00 uhr

11. Juni 2015, 18.00 uhr

10. september 2015, 18.00 uhr
12. november 2015, 18.00 uhr